Veranstaltungen 2019

Schulfahrt zum Schulbauernhof Wilsede

Endlich ging es los! Nach langem Warten machten sich 24 Kinder und 4 Erwachsene unserer Schule, am Morgen des 05.08.2019 auf die lange Reise in die Lüneburger Heide. Nachdem wir, die glücklichen Auserwählten für diese Fahrt, nach 6 Stunden Zugfahrt endlich angekommen waren, wurden wir mit leckerem Gebäck und warmen Kakao in Empfang genommen.  Es herrschte pure Aufregung in der ganzen Gruppe, alle freuten sich den Hof entdecken zu können und die Tiere zu sehen. Bevor dies starten konnte, wurden die 24 SchülerInnen in fünf jahrgangsgemischte Gruppen eingeteilt, mit welcher sie die ganze Woche lang die verschiedenen Programmpunkte durchliefen. Von Landwirtschaft bis Haus und Hof, über Garten, Imkerei und Küche, in jeder dieser Stationen konnten die Kinder nicht nur ihr Wissen zeigen, sondern auch ordentlich mit Anpacken.  Aufgaben wie Tiere füttern, Gemüse ernten, Brot backen, aber auch das Unkraut ziehen und Ähren binden auf dem Feld gehörten dabei zum täglichen Ablauf mit dazu.

wilsede1 wilsede2

Zur Abwechslung vom aufregenden und anstrengenden Hofalltag, besuchten wir am Mittwochnachmittag ein Museum, in welchem die Kinder gespannt zuhörten, wie die Menschen damals in der Lüneburger Heide lebten. Eine Kremserfahrt durfte natürlich im Zentrum der Lüneburger Heide auch nicht fehlen! Dabei machten wir uns am Donnerstagnachmittag auf den Weg in das benachbarte Dorf Undeloh, wobei es hieß ein weiteres Museum zu entdecken. Hierbei ging es um die Entstehung der Lüneburger Heide. „Sport frei!“ hieß es nicht nur am Tage nach der Arbeit, sondern auch am Abend, wobei die Kinder Zweifelderballspiele austrugen oder alle gemeinsam einen abendlichen Spaziergang durch die idyllische Region machten.

 wilsede3  wilsede4

Nach schnell vergangenen 4 Tagen mussten wir den Leuten vom Schulbauernhof auch schon wieder „Auf Wiedersehen“ sagen. Mit einem traurigen und einem lachenden Auge machten wir uns am 09.08.2019 wieder auf in die Heimat. Es war für alle eine tolle Woche, aus der wir viele neue Erkenntnissen, Erfahrungen und Eindrücke aus dem Hofleben in Wilsede mitnehmen konnten. Zum Schluss möchten wir uns bei allen Beteiligten, die uns diese tolle Fahrt ermöglicht haben, bedanken.

wilsede5  wilsede6

Ganz besonders bei Andreas Claus und dem Spitzenteam vom Schulbauernhof.

Wir wissen, dass es nicht das letzte Mal war. Wir sehen uns im Oktober 2020 wieder. Die VNP Stiftung Naturschutzpark Lüneburger Heide macht es wieder mit einem großzügigen Gutschein möglich. Herzlichen Dank.


Wahrenbrücker Grundschüler zu Gast bei den künftigen Weltstars

Am 7.3.2019 machte sich eine ausgewählte Schülergruppe der Grundschule „Erich Schindler“ Wahrenbrück auf den Weg nach Berlin. Nicht, um wie so oft bei Schulprojekten die Sehenswürdigkeiten der Bundeshauptstadt zu besichtigen, sondern als Beobachter beim bedeutendsten internationalem Jugendturnier Europas den Nachwuchsstars aus aller Welt beim Badminton zuzuschauen.

Der Wunsch einmal Top-Badminton live zu erleben, schwelte in den Schülerköpfen bereits seit Beginn des Schuljahres. Die Schüler aus dem Neigungsfach Badminton lernen Grundtechniken und kleine Tricks im 14tätgigen Rhythmus von ihrem Sportlehrer Thomas Riese. Dabei werden auch Videos von den Weltmeistern und deutschen Nationalspielern geschaut, um einen tieferen Einblick in die Sportart zu bekommen. Toni Weidner aus der 6a fragte als erster unmissverständlich nach, ob es denn in der Nähe ein Turnier gäbe, bei dem Top-Spieler zu sehen seien.

Aus dem Wunsch wurde schnell Realität. Unkompliziert konnte der Turnierbesuch bei den „Yonex German Junior“ geplant und mit Unterstützung der Schulleitung sowie des Schulträgers umgesetzt werden.

Badminton Berlin

Die 7-köpfige Badmintongruppe, allen voran der frische gebackene Badminton-Schulmeister, Nikita Fretel, wurde gemeinsam mit ihrem Sportlehrer vom Schulsozialarbeiter Kai Wesner zum Berliner Sportforum in Hohenschönhausen chauffiert und betreut. Neben den vielen neuen Eindrücken vom Live-Badminton nutzten einige Schüler beim Erledigen ihrer Projektaufgaben, wie dem Interviewen von deutschen Nationalspielern, die Chance Autogramme zu ergattern. Ein Highlight des Ausfluges war sicherlich auch der Auftritt der erst 14 Jährigen Hannah Berge aus dem Nachbarbarort Tröbitz zu erleben. Ihr war es vergönnt allererste Erfahrungen im Jugendbereich der Weltelite zu sammeln. Lautstarke Unterstützung erhielt sie dabei von der Wahrenbrücker Schülerdelegation, zu einem Überraschungssieg reichte es aber noch nicht.

Drucken

wappen uewa                     Kontaktinformationen

Grundschule Wahrenbrück
Zinsdorfer Straße 6
04924 Wahrenbrück
Tel.: 035341-94437
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
                    logo gsw